Banner

Golf und Olympia -mach's wie Lara Katzy

Golf für Olympia trainieren, und das sorgenfrei?

Lara Katzy machte es vor. Wo andere den deutschen Landen den Rücken kehren und nach Florida zum Studieren auswandern, da hatte Lara Katzy eine andere Idee. Nicht das Florida nicht schön gewesen wäre! Aber Geld kostet der Spaß allemal und wer als Sportsoldatin in die deutsche Pampa zieht, der hat Freunde und Verwandte weiterhin um sich, zumindest am Wochenende. Und wird nach der Grundausbildung für seinen Sport auch noch vom Dienst befreit.

Die 3-monatige Grundausbildung solltet Ihr aber nicht im Oktober beginnen, um nicht wie Lara Katzy im Schlamm bei bis zu unter null den eigenen Schweinehund besiegen zu müssen. Warum hat eigentlich keiner vorher mit ihr geredet. Das geht auch bequemer..

Aber nichts desto trotz bietet die Bundeswehr für sagen wir mal 2 Jahre drei geregelte Mahlzeiten und ein Dach über dem Kopf. Und Zeit zum Üben bis der Arzt kommt natürlich auch.
Einzige Vorbedingung sind natürlich fünf bunte Ringe unter den Augen und Olympia rückt ein wenig näher. Wie sagte einst ein Mannschaftskamerad zu den roten Pumuckel auf dem Fahrrad: Los, quäl dich du Sau..
Wahrscheinlich ist uns Lara Katzy um Lichtjahre voraus, aber wenn die Bundeswehr schon Golfer oder Golferinnen als Sportstudenten fördert, spätestens dann ist Golf zum Massensport geworden. Wer hätte das jemals gedacht..

Eure Redaktion die-jugend-golft.com

Golfturnier - wie bereite ich mich vor

Wer in Deutschland auf den Golfplatz geht, der spielt nach seinem Handicap, dass einzig und allein in einem Turnier ermittelt wird. Die EDS-Runden sind bei uns eher selten. Im Ausland wird jede Golfrunde gezählt, wenn man das denn möchte. Der Kampf um die Punkte kann aber zum echten Stress ausarten, wenn man vor den Golfturnier auf der Drivingrange merkt, dass es heute mal garnicht so läuft und man besser doch gestern Abend den Spätfilm konsumiert hätte und heute lieber ausschlafen würde, statt hier auf der Drivingrange zu stehen und sich bis auf die Knochen zu blamieren. Wer kennt das nicht: der Erste Ball geht etwa einem Meter hoch, der Zweite verzieht dermaßen nach Links, dass man meinen könnte Kaptain Hook persönlich würde an der Drivingrange zuschauen. Als dritten Golfschlag kommt noch das Hamstergrab, das so groß ist, dass eine ganze Hamsterherde darin begraben werden könnte. Und jetzt gehen die Nerven voll Stoff auf Crash.

Schatten

Nicht verzagen, wir haben da einige Tips, unter anderen auch von Herrn Jörg Vanden Berge, die eigentlich helfen müßten Ruhe in die Vorbereitung zu bringen: