Banner

The Players -Sieger Martin Kaymer

Martin Kaymer liegt nach 9 Löchern 2 über und hat die Chance das Golfturnier The Players zu gewinnen..

Martin Kaymer The Players

Vom Start immer vorne weg hat Martin Kaymer gezeigt, dass er immer noch einmal gutes Golf zeigen kann. Der Fade ist auf dem TPC Sawgrass der Schlag, den man braucht um vorne mitzuspielen. Sein Konkurrent Jordan Spieth hat alles gegeben, war nach dem dritten Tag gleichauf, aber Martin Kaymer hat die Nerven sich diesen Sieg nicht einfach aus der Hand nehmen zu lassen. Und dann kam die Regenunterbrechung..

 

Martin Kaymer hat das Spiel an der 14 mit Putt wieder aufgenommen und lag 3 Schläge vor dem Zweiten Jim Furyk, aber an der 15 hat er sich ein Doppelbogey eingefangen, nach einem verzogenen Abschlag.. Resultat nur noch -13 und Furyk ist mit -12 im Clubhaus.

Auf der 16 dann mit dem zweiten Schlag links neben das Grün, wo sehr viele vor ihm auch schon gelegen haben. Dann den Putter statt ein Pitchingwedge und zu kurz geblieben. Das Herz der Zuschauer blieb stehen. Noch ein langer Putt und eingelocht. Kaymer blieb -13! Ausatmen!

Der Abschlag auf der 17 war der Horror. Auf der Kante des Minibunkers weggesprungen und dann mit Backspin fast zurück ins Wasserhindernis. Der folgende Chip zu kurz aber der dann folgende Putt war der Schlag des Turniers. Eingelocht! Resultat immer noch -13.

Das letzte Loch lag vor ihm. Jordan Spieth hatte mit dem Ausgang nichts mehr zu tun. Martin Kaymer schlug mit Holz 3  absolut perfekt. Der nachfolgend Schlag aufs Grün (156 m) mit Eisen 7 blieb zu kurz! Wieder ein Putt über das Vorgrün. Der Ball landete etwa 1,30 hinter dem Loch. Die Dunkelheit war mittlerweile schon extrem. Aber Martin versengte den letzten Putt auf den Punkt und ging mit -1 Schlag als Siegen vom Platz.

Das Team von die-jugend-golft gratuliert zum zweitgrößten Erfolg von Martin Kaymer!

 

Abu Dhabi HSBC Golf Championship Ergebnisse

Jimenez

McIlroy wurde Zweiter, hinter Larrazabal und vor Mickelson!

Das Turnier wurde auf Auftakt zur Wüstentortour, bei doch noch angenehmen Wetterbedingungen von vielen guten Spielern als Einstieg in die Saison genutzt.

Kieffer und Kaymer kamen nur auf den geteilten

Marcel Siem durch Sieg fürs Masters qualifiziert

Marcel Siem hat die Trophee Hassan II gewonnen und sich dadurch für das Masters qualifiziert!

Er hat einen Start/Ziel Sieg hingelegt und es hat Spaß gemacht, das anzusehen. Seine sonst so übliche Nervosität am letzten Tag hat er sich diesmal verkniffen, auch wenn es mal enger aussah. Jetzt ist er für seine aufstrebende Form belohnt worden und darf beim Masters die ersten beiden Runden mitspielen. Wenn es für den Cut reicht, dann natürlich auch ums grüne Jacket fighten.

Der Österreichische Wunderknabe Bernd Wiesberger ist geteilter 5-ter geworden. Er kommt auch immer mehr in der Tour an uns spielt in letzter Zeit gute Ergebnisse zusammen. Wenn das so weitergeht müssen wir mal über einen Bericht nachdenken - wenn wir nur genug Zeit hätten.

Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite!

Die Jugend golft.com

Luke ist wieder vorne, Rory auf Platz zwei, Bubba Watson hat gewonnen!

Luke Donald hat Rory McIlroy wieder von Platz 1 verdrängt!

So schnell kann es gehen. Rory spielte in den letzten Wochen locker alle in die Tasche und dann ließ sein Spiel kräftig nach. Die Konstanz fehlte und nun ist er wieder auf Platz 2 abgerutscht. Mal sehen wie lange er braucht um wieder nach vorne zu kommen. Zur aktuellen Woche steht er nach dem Masters nur durchschnittlich 0,08 Punkte hinter Luke.

Los, drücken wir in den nächsten Wochen mal alle die Daumen!

Der strahlende Sieger war diesmal nach dem Stechen Bubba Watson. Wer den netten Bubba letztes Jahr live bei der Schüco Open 2011 gesehen hat, kann sich seine Tränen gut vorstellen. Wann hat man schon die Chance eine Masters zu gewinnen. Hoffentlich teet Bubba dieses Jahr wieder bei der Schüco Open 2012 in Hamburg auf. Ein Autogramm eines Masters-Siegers fehlt uns noch in unserer Sammlung :-) Er hat aber auch mit einem Traumschlag aus den Wicken den Ball derart gekonnt aufs Grün gezaubert, da kann man vor Ehrfurcht nur erstarren. Wer es bei Sky nicht gesehen hat, der tut einem echt leid.

Martin Kaymer steht auf Platz 7 direkt vor Tiger Woods. Der Tiger hat Martin schwer im Visier. Martin hat ja nun zum ersten Mal beim Masters den Cut geschafft. Das ist vor allem toll, da er mit dem Platz aber so was von gar nicht zurecht kam, dass seine Leistung vom Wochenende sehr hoch eingeordnet werden muss! Auch ihm drücken wir jetzt die Daumen!!!

Eure Redaktion die Jugend golft.com

Rory McIlroy ist die neuen Nr. 1 im Golf

Mit 22 Jahren die Nr. 1 in der Golf-Weltrangliste - das hat Rory McIlroy jetzt geschaft!

Mal Hand aufs Herz, wer hätte nicht damit gerechnet, dass Rory es bald auf den Tron schafft. In der Wüste von Arizona, bei der Accenture Match Play Champoinship, hat auch Martin Kaymer damals den Tron bestiegen. Rory spielt im Moment wie der Teufel und hat allle Chancen, länger auf der Position zu bleiben. Die Verfolger sind ihm natürlich auf den Fersen und die Nummer 1 der Welt wird mit vielen Terminen zugeballert. Wer da oben bleiben will, muss harte Nerven mitbringen.

Aber wer so einen schönen Schwung hat wie Rory, dem gönnen wir seinen Erfolg.

Träumen wir also weiter davon, dass uns über Nacht ein so schöner Schwung geschenk wird und drücken ihm die Daumen für die weitere Saison.

Eure Redaktion die Jugend golft.com

Kaymer am Cut gescheitert

Martin Kaymer ist bei der Abu Dhabi HSBC Golf Chanpionship nicht mehr dabei.

Seine Auftaktrunde mit +5 über Par hat ihm für dieses Wochenende zwei freie Tage beschert. Auch Alex Cejka hat mit dem geteilten 70 Platz keinen Blumentopf gewonnen. Es sind nur noch 59 Spieler in den letzten beiden Runden!

Martin begann in der zweiten Runde mit einen echt schlechten Start. Nach dem ersten Par kam sofort das Double Bogey und noch ein Bogey hinterher. Damit war Martin erst einmal bedient und der Zug abgefahren. Schade. wir hätten Euch gerne was besseres hier reingeschrieben.

Eure Redaktion die Jugend golft.com

Turnierplan Golf European Tour 2012

Alle Turniere der European Golf Tour 2012:

05-08 Jan African Open

Quiros gewinnt das Turnier in Dubai, Donald das Race to Dubai 2011

Das Race to Dubai 2011 ist entschieden! Der Gewinner, Luke Donald, wurde eigentlich nie bei seinem Gesamtsieg gefährdet.

McIlroy konnte seine Form nicht ausspielen. Er hatte sich das Dengue-Fieber geholt und war einfach nicht auf der absoluten Höhe um dieses letzte Turnier in Dubai zu gewinnen. Luke Donald konnte lässig am letzten Tag aufspielen und nimmt den Pott mit nach Hause.

Luke Donald hat aber ein kleines Sensation geschafft: Er ist zur Zeit gleichzeitig Leader der European Tour und der Moneylist der US PGA Tour! Außerden führt er noch folgende Statistiken an:

Stroke Gained - Putting

Scoring Average

Top 10 Finishes

Official World Golf Ranking

Das hat vor ihm noch keiner geschafft! Auch Tiger Woods nicht, da Woods selten auf der European Tour unterwegs war.

Quiros holte sich den letzten Sieg des Jahres bei einem großen Turnier mit 2 Schlägen Vorsprung und wird ein ordentliches Preisgeld mit nach Hause nehmen. Da ist Weihnachten bestimmt was Schönes unterm Tannenbaum :-)

Martin Kaymer spielte am dritten Tag eine geniale Runde und konnte sich mit 8 unter Par noch weit nach vorne schieben. Letztlich reichte es jedoch nicht und mit einer 71 am Abschlusstag schaffte er den Sprung auf den 11 Platz, nachdem er nach dem zweiten Tag auf Platz 36 stand. Rory belegte am Schluss auch den geteilten 11 Rang zusammen mit McDowell, Karlson und Garcia.

Martin Kaymer wird ab Montag auf Platz 4 der Weltrangliste stehen. Die ersten 4 Plätze werden immer noch von European Tour Spielern gehalten.

Wir wünschen Rory, dass er sich schnell wieder von dem Dengue-Fieber erholt und allen einen schönen 3 Advent!

Eure Redaktion die Jugend golft.com

Martin Kaymer hat die HSBC in Shanghai gewonnen und steht auf Platz 4 der Weltrangliste

Nachdem Martin Kaymer auf der letzten Runde in Shanghai das Feld aufgeräumt hat, steht Martin Kaymer jetzt wieder auf Platz 4 der Weltrangliste der Golfspieler.

Mit einer grandiosen -9 unter Par Runde hat er am letzten Tag gezeigt, dass man ihn niemals abschreiben darf. Er hat die letzten Löcher derart stark gespielt, da haben die anderen und der Sprecher von Sky nicht schlecht gestaunt. Auch aus schwierigen Lage gelangen ihm super Annäherungen aufs Grün. Die Schläge waren einfach sehenswert. Frederik Jacobson musste sich mit -17 Schlägen unter Par geschlagen geben, denn Martin schaffte nach -11 am dritten Tag die unglaublich Aufholjagd auf -20 unter und stand eigentlich schon zwei Löcher vor Schluss uneinholbar als Sieger fest, nachdem Jacobsen, sichtlich nervös geworden, an der 17 verpatzt hatte. Zu viele Putts darf man halt nicht daneben schieben. Ein Chip aus hohem Gras war zu kurz und der nächste Putt zu lang. Das Bogey, das dann folgte besiegelte alles.

Im Race to Dubai steht Martin Kaymer jetzt auf Platz 2.

Eure Redaktion die-jugend-golft.com