Banner

SNAG Golf ist kein Schnick Schnack

SNAG Golf ist die ultimative Möglichkeit kleine Kids fürs Golfen zu begeistern.

Bei keinem Sport können kleine Kinder so schnell Spaß bekommen wie beim SNAG Golf. Der Spaß steht hier eindeutig im Vordergrund.

Die Schläger sind Kind gerecht in verschiedenen Längen zu bekommen und die Griffe der Schläger haben 5-eckige Formen um den Kinder das Erlernen der richtigen Griffhaltung bei unterschiedlichen Schlägen zu ermöglichen. Die Bälle sind softer und größer. Genauso die Schlägerköpfe.

Gespielt wird nicht in kleine schwierige Löcher, sondern auf größere Ziele. Der Ergeiz kann schneller befriedigt werden und ein Erfolgserlebnis jagt das Nächste.

Auf der Kölner Golfmesse hatte ich dieses Jahr Zeit, mir eingehend die Möglichkeiten der bunten Schläger und des andere Equipments erklären zu lassen. Ehrlich gesagt, ich war beeindruckt wie vielfältig die Schachen eingesetzt werden können. Den Vierjährigen werden die Augen übergehen und das schönste ist, Sie brauchen dafür gar nicht auf den Golfplatz zu gehen. Da wird jeder Kindergeburtstag zur Golfchallenge!

SNAG Golf kann überall gespielt werden, ob zu Hause oder am Strand. Ich schwöre Ihnen, wenn Ihre Kinder dieses Spiel am Stand spielen, werden Sie Ihre liebe Mühe haben, all die neuen Freunde Ihrer Sprößlinge wieder los zu werden :-)

Es gibt verschiedene Sets mit unterschiedlichen Ausbaustufen. Jederzeit kann etwas ergänzt werden! Wer mehr davon sehen möchte, schaut mal unter

www.snaggolf.de

vorbei.

Das System sollte in jedem Golfclub vorrätig sein. Die Kids können sich so wunderbar beschäftigen, während die Eltern mal auf die Drivingrange gehen. So wird Golf zum echten Familienspaß!

Michael Prenzel

Redaktion die-jugend-golft.com

Golf Training Tools - na so was

Golf Trainingshilfen gehören zum Golfspiel, aber sollte man alles nachmachen?


Wir waren mal wieder in den Tiefen der Webs unterwegs und siehe da, irgend etwas Komisches findet sich ja immer. Als wir das Bild sahen, dachten wir, da wollte jemand zum Fischen raus fahren, oder wollte er wirklich mit dem Paddel Golfschläge üben Und dann fanden wir auch den Ball zu groß und unter anderem zu weit vor dem linken Fuß platziert.



Kinder! Nicht nachmachen. So einen Quatsch gibt es nur im Land der unbegrenzten Fantasie – Hauptsache neu!

Bitte trainiert mit Euren Schlägern. Es ist nicht alles gut, was über den großen Teich aus Amerika zu uns kommen könnte..



Eure Redaktion die-jugend-golft.com

Golfschläger Fitting

Golfschläger Fitting – Ein Selbstversuch beim Profi.

Golfschläger


Wer Golf spielt, hat sich bestimmt schon mal gefragt, ob sich das Fitten der Golfschläger wirklich lohnen könnte. So erging es mir auch und deshalb habe ich den Schritt gewagt und bin zum Schlägerfitting gegangen.
Vorher stellt man sich natürlich die Frage, wie gut ist man und wie gut sollte der Schläger sein, den man benötigt, um endlich neidvolle Blicke auf sich zu ziehen, wenn die weiße Kugel durch einen lässigen Schwung am Horizont verschwindet, sodass man das Gefühl des versteckten Hochmutes in den Adern pulsieren lassen kann, während die anderen Mitspieler ungläubig und mit eingezogene Kopf Ihrem eigenen Unvermögen ausgesetzt ans Tee treten..
OK, wir sind ja alle anders gestrickt und ich hoffe, das keinem beim Lesen dieses Textes die Vorfreude auf eine solche Situation schon am Bein herunter gelaufen ist.

Es gibt in Deutschland eine Menge Clubfitter. Ich bin zu Bob & Son (Bob und Sohn) gegangen, weil er halt einen guten Ruf hat, zentral in Bottrop im Gebäude der Sports Arena seinen Laden eingerichtet hat und ich dort schon mal Hallo gesagt hatte, als ich einen kurzen Bericht über die Sports Arena geschrieben hatte. Außerdem vertreibt Bob mit seinem Sohn auch Kinderschläger der Marke Kids Golf und was lag da näher als mal bei Bob zu probieren, wie effektiv seine Schwunganalyse und die Ergebnisse, sprich Schläger hinterher sind. Gut Kinderschläger sind mir zwei Nummern zu klein, aber es gibt ja nicht nur Kinderschläger in seiner Schlägermanufaktur. Also machte ich einen Termin und um 18 Uhr ging es dann zur Sache.
Schon beim Einschlagen merkte ich, dass die Vorstellung, wie der eigene Schwung beurteilt wird, nicht mit der Realität übereinstimmte.
Erst einmal war ich etwas enttäuscht. Kein Lob für meinen schönen Schwung (kann ich den Ball mit dem Eisen 9 doch so 130 Meter auf die Reise schicken) – Dein Schwung gefällt mir überhaupt nicht – Typischer Hooker – Du schwingst zu flach und so weiter.. Na ja, das sagt mein Trainer ja auch schon mal zu mir. Auch keine Computer gestützte Analyse meiner krüppelhaften Versuche den Driver, den er mir nach dem Einschlagen in die Hand drückte, mit meinem Schlag zu analysieren. Ein kleines Gerät, seitlich vor mir aufgestellt, ermittelte nun gnadenlos meine Schwunggeschwindigkeit.


Nicht sehr konstant, aber nach 10 Schlägen mit durchschnittlich 97 Meilen (156 Km/h) so schlecht nun auch wieder nicht. Alles was Bob sah floss schnell in seine Überlegungen ein. Also legte er einen Schaft und einen Driverkopf auf den Tresen und sagte mir, dass er mir diesen hier zusammen bauen würde. Dieser Schläger könnte mir viel Spaß machen und zu meinem Schwung ganz gut passen. Dann wurde noch meine Griffstärke überprüft und zum Testen verschiedene Griffe beim Schlagen ausprobiert. Nicht lange gefackelt und der Schläger wurde zusammen gebaut, das Gewicht ausgependelt, die Grifflänge noch einmal überprüft und nach kurzer Zeit und dem Austauschen von Golf-Anekdoten während des Zusammenbaus war das Wunderwerk fertig. Ohne den Schläger zu testen, aber nicht ohne ihn vorher zu bezahlen zog ich von dannen. Bobs Antwort auf meine Frage, ob ich ihn zurück bringen könnte, wenn er nicht gut wäre noch im Ohr, verließ ich den Laden.
Was Bob noch zu mir gesagt hat? Es klang so: „Ich möchte doch, dass Du mit einem Lächeln beim nächsten Mal in meinen Laden zurück kommst.“ Und das mit einem Lächeln in seinem Gesicht..

Am nächsten Tag war Freitag. Nach der Arbeit wollte ich eigentlich gleich zum Golfplatz. Leider ist mir was dazwischen gekommen. Also, Samstag mit Freunden eine Runde drehen, ohne den Schläger hinreichend testen zu können, behagte mir auch nicht gerade. Aber 20 Minuten Zeit zum Einschlagen hatte ich dann doch.

KZG-Driverkopf
Der erste Schlag lockte mir ein Lächeln ins Gesicht. Schnurgerade und 210 Meter! Und ich hatte wirklich noch nicht oft mit einem Driver geschlagen, weil mir der Callaway FTi einfach zu laut war, den ich schon aus meinem Bag verbannt hatte.
Schnell noch einen Ball aufgeteet und noch mal 200+. Ich wollte mein Glück nicht überstrapazieren und nahm das Hybrid 3 wieder in die Hand. Ok. 175 Meter + roll. Also noch ein paar Mal mit den Driver gen Drivingrangeende Bälle gekloppt und zuletzt sogar im Wald versengt. Das sollte viel Spaß für die Runde bedeuten. Und so war es auch. Der Platz spielte sich jetzt viel kürzer. Eine Verbesserung des Scores sollte wohl diese Saison drin sein. Die Drives gingen zwischen 200 und 230 Metern herunter. Was echte Profis wohl mit so einer Waffe zustande bringen? Ich lag an Stellen, an denen ich noch nie mit meinem Ball gelegen hatte. Fast immer gerader Ballflug, trotz starkem Wind.
Wenn ich das nächste Mal zu Bob in den Laden gehe, dann mit dem fettesten Grinsen, dass sich auf meinem Gesicht breit machen kann. OK, 460 € sind kein Pappenstiel, aber meine beste Geldanlage in letzter Zeit. So ein Driver macht einfach mehr Spaß als Geld auf der Bank! Und es sagt mir, dass Erfahrung das A und O des guten Clubfitting ausmacht. Radar-Unterstützung ist nur ein Aspekt. Können und Beurteilungsvermögen kann das nicht ersetzen. Jahrelange Erfahrung als Clubfitter ermöglichen Bob und seinem Sohn jedem den richtigen Schläger zu bauen. Mein Entschluss steht fest. Meine nächsten Eisen kommen vom Clubfitter. Auch wenn die Marken, die dort verkauft werden, fast jedem unbekannt sind.

Am Ende der Runde habe ich dann mein wohlverdientes Getränk die Kehle runterlaufen lassen, das der Verlierer der Runde dem Gewinner bezahlen musste. So gesehen macht sich die Investition doch mit der Zeit bezahlt ;-)
Bobs Adresse: Südring 79 in 46242 Bottrop, Tel. 02041-7712550 www.bobundsohn-golf.de Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Für die Redaktion die-jugend-golft.com
Michael

Golfhandschuh für Unsensible

Golfschläger sollen in der Hand liegen wie ein kleines Vögelchen – nie zu fest drücken!

Auch der Tip mit der Zahnpasta Tube wird gerne auf den Weg zur Driving Range mitgegeben, um sich vorzustellen, wie fest Du den Golfschläger greifen sollst.

sensoglove

Wer gerade keinen Vogel dabei hat und auch selbst meint, nicht einen solchen zu besitzen, sowie die Zahnpastareste nicht mehr aus den Falten der Golfschuhe herausbekommt (die Abschlagmatte sieht eh schon aus wie ein Zebrastreifen in Shanghai), dem kann geholfen werden!

SensoGlove ist der einzige Handschuh für Golfspieler (für Rechts- und Linkshänder zu bekommen) der dir genau sagt, wo der Schuh drück. In unserem Fall der Handschuh. Und dass nicht nur so allgemein. Sogar für jeden Finger lässt sich der Überdruck feststellen. Sollte mal ein Handschuh durchgewetzt sein, gibt es für erträgliches Geld einen Ersatz. Beim Schwung warnt der Handschuh mit einem Signalton vor zu hartem Griff. Also absetzen und nachsehen, welcher der ungehobelten Finger mal wieder zu fest geklammert hat. Und dann wieder starten. Erreicht wird das durch mehrere Sensoren, die in den Fingern eingenäht wurden. Klavierspieler sind hier eindeutig im Vorteil, denn die können die Finger unabhängig voneinander bewegen. Alle anderen brauchen ein wenig Übung um gerade den verbrecherischen einzelnen Finger in seine Schranken zu weisen.
Die Idee ist nicht schlecht, oder? Da hätten man auch nicht von selbst darauf kommen können. Also ab in den Shop, oder bei www.sensoglove.com reinschauen.

Das komplette Paket kostet 79 € und der Ersatzhandschuh 19,90 €. Wenn man dann noch besser trifft und weniger Bälle auf der Runde verliert, hat sich die Investition in einem Jahr bezahlt gemacht. Wer kann schon sagen, was der kleine Vogel in der Hand wirklich aushält. Ich sehe da schon das Vogelkückenabo beim Tierhändler um die Ecke zum Ladenhüter zu verkommen und es scheißt Dir auch keiner mehr in den Handschuh, auf der Driving Range, wenn du zum Rückschwung mit dem Vogel in der Hand ausholst. Alles nur Vorteile..

Eure Redaktion die-jugend-golft.com

Golfschlägertests - jedes Jahr aufs Neue!

Und wieder heißt es: Knüppel aus den Sack!

Am Anfang der Golfsaison wird jedes Jahr mit noch mehr Weite, mehr Konstanz, leichterer Spielbarkeit und weiteren Atributen um Käufer für die extrem neuen Golfschätzchen geworben. Wenn man die Tests so liest, dann ist jeder Schläger eigentlich immer besser, als Deine alte Nudel. Also nichts wie in den Proshop und die Kreditkarte ausgequetscht - oder die des Herrn Papa oder der Mama.

Es liest sich alles immer so schön und die letzten Ausgaben der diversen Golfzeitschriften waren wieder voll von guten Tips. Angefangen von Golfmagazin (Hot List Teil 1 und 2 - Ausgabe März und April) bis GolfJournal (20 Seiten Equipment-Test). Zugegeben, alles liest sich ja sehr gut. Die Testmethoden sind ausgefeilt. Die Ergebnisse einleuchtend bis ernüchternd. Ach wenn man nur so gut wär. wie der Cornetto.. Egal mit welchen Schläger Du den kleinen weißen Ball im Unterholz versenkst. mit den neuen Schlägern geht es noch besser!

GolfPunk hat endlich auch in seiner ersten neuen Ausgabe etwas über Clubfitting geschrieben. Götz Schmiedehausen sei Dank - hat man mal wieder etwas über den Tellerrand geschaut. Aber auch er braucht die Werbeeinahmen der Golfindustrie. Seine Auflistung der Neuheiten wird jedoch ohne Kommentar versehen. Getestet wird bei GolfPunk nicht. Nur nüchtern aufgelistet. Es ist auch viel besser den Golfpro und oder dem Launchmonitor zu Rate zu ziehen.Trotzdem ist die neue Ausgabe von GolfPunk lesenswert. Schon weil die Texte so schön frech und schräg sind. Wie freuen uns schon auf die Ausgabe des regulären Heftes ab 29.04.2011 im Kiosk unseres Vertrauens. Da läuft einem schon die Vorfreude das Bein runter..

Clubfitting ist so mit das Interessanteste, was es im Golfsport gibt. Wir arbeiten gerade an einem Bericht über Kids Golfschläger Fitting. In nächster Zeit wird er hoffentlich mal fertig. Was im übrigen immer schwerer wird, je wärmer es darußen wird, denn auch wir spielen sehr gern Golf, statt in die schwarzen Tasten zu kloppen. Aber kommt Zeit, kommt Beitrag.

Also für die angelaufene Saison wünschen wir Euch ein schönes Spiel (eventuell mit neuen Schlägern?)

Eure Redaktion die Jugend golft.com

Golfball mit Radar - damit kein Ball mehr verloren geht!

Golfbälle gehen gerne verloren - Das muss aber nicht sein!

Radar Golf

Radar Corp aus den USA hat eine irre Erfindung marktreif gemacht.

Ein kleiner Micro-Chip im Innern des Golfballs ermöglicht eine problemlose Ortung des verschwundenen Balles. Nie mehr Bälle verlieren? Geht jetzt eine ganze Branche daran zu Grunde?

Sicher nicht! Denn nicht umsonst wird der Ball im 12-er Pack angeboten. Ein Schelm, wer böses dabei denkt. das erinnert uns an den Witz mit den zwei Golfern, wo der eine dem anderen erzählt: "Du, ich habe eine Golfball den man nie verlieren kann. Er leuchtet im Dunkeln, schwimmt trotz normalem Gewicht auf der Wasseroberfläche, pfeift sogar wenn man danach ruft! Der geht nie verloren" "Und wo kann man so etwas kaufen?" "Keine Ahnung, hab ich gefunden.." ;-)

Leider, leider, leider gibt es zwar den Ball zu kaufen, aber die Radargeräte sind ausverkauft. So so..

Es soll aber bald ein Neues Gerät geben - GolfRadar 2.0 Also beobachten wir das mal. Eventuell wird es ja doch etwas mit "nie mehr verlorenen Bällen", außer im Wasserhindernis..

Hier kuckst Du: http://www.radargolf.com/

Kaufen kann man die Bälle hier: http://www.intheholegolf.com/store/radar-golf.html (man weiß ja nie, hinterher sind die Bälle alle, aber es gibt wieder Radargeräte? ;-))

Eure Redaktion die Jugend golft .com wünscht fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mal was zum Lachen..

Wer schon alles hat, könnte es ja mal hiermit versuchen..

Wir haben ausgiebig gelacht und fanden, wir sollten Euch das nicht vorenthalten. Wenn schon das Geschäft mal etwas länger dauert..

WC-Spiel

Und wen es wirklich interessiert, kann ja hier mal näher kucken: http://www.golfgeschenke.net/product_info.php/info/p489_WC-Putting-Set--Potty-Putter-mit-Metallputter.html loooooooooool

Eure Redaktion die Jugend golft .com ;-)

Clubfitter

Clubfitting ist ein Thema, dass viele interessiert. Ab wann lohnt sich ein Clubfitting? Wieviel Geld soll und muss ich ausgeben? Wo gibt es Adressen und eventuelle Kommentare zu den einzelnen Clubfittern?

alte Schläger

Würdest Du heute mit diesen Schlägern spielen? Früher wurde viele Golfschläger exakt für den jeweiligen Hersteller gebaut. Es gab nicht diese Massenware wie wir es heute gewohnt sind und die damaligen Schläger haben den Zweck für die Spieler auf dem technisch machbaren Niveau erfüllt. Zur damaligen Zeit besser als die Massenschläger, die uns die heutige Werbung anpreisen möchte. Hast Du jemals einen Test gelesen, bei dem nicht alle Schläger irgendwie das Golfspiel verbessert haben - so ganz generell?! Also mal Hand auf die Schnarchnase - geht so was und wie gehts denn bitteschön noch besser?

Unsere Enpfehlung soll Dich weiterbringen, dann kucks Du:

Hier eine erste Adresse für Clubfitting: Die Fitting Factory von Arnd Welling

Arnd Welling | FittingFactory

Rabenhorst 48
45355 Essen
Tel.: 0201/82055-0
Fax : 0201/82055-22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Unter www.fittingfactory.de könnt Ihr Euch einen ersten Eindruck verschaffen, was Fitting bedeutet. Herr Welling ist ziemlich gut und wir haben uns sagen lassen, dass er sich viel Zeit nimmt und sehr genau bei seiner Beratung zu Werke geht. Die Kosten sind auf seiner Seite klar aufgeführt und wenn man bedenkt, dass man quasi seinen Golfschwung- Fingerprint bekommt und einen Schlägersatz für normales Geld mit nach Hause nehmen kann, lohnt sich so ein Besuch schon!

Wir werden in nächster Zeit mit Herrn Welling reden. Eventuell ist er ja bereit mal auf unserer Seite etwas über Jugendfitting zu schreiben. Sozusagen aus erfahrenem Mund einige generelle Empfehlungen für Jugend-Clubfitting. Falls nicht, wollen wir es mit einem Interview versuchen.

Als zweite Adresse können wir Euch das anbieten: http://www.truecustomfitting.com/

Hier bekommt Ihr einige Adressen in Eurer Nähe. Das ganze Thema ist aber noch nicht voll durchgezogen, also bleibt am Ball und schaut ab und zu mal rein!

Hier kommen noch einige Grunddaten für Euch:

1. Das statische Fitting

Messen der Körpergröße, Armlänge, Finger und Handballen

Ermittlung der Schaftlänge

Aufrecht und locker mit Schuhen hinstellen. Rechtshänder messen den linken Arm. Maßgebend ist der Abstand vom Boden bis zum Handgelenk (siehe Skizze).

Herren Standard = 91,5 cm +/- 2,5 cm
Damen Standard = 81,5 cm +/- 2,5 cm

Tabelle Herren: Abstand Boden-Handgelenk entspricht folgenden Schlägerlängen:

79,0 - 84,0 cm minus 1,0 inch
84,0 - 89,0 cm minus 0,5 inch
89,0 - 94,0 cm Eisen 5 = 38 inch
94,0 - 99,0 cm plus 0,5 inch
99,0 - 104,0 cm plus 1,0 inch
104,0 - 109,0 cm plus 1,5 inch
109,0 - 114,0 cm plus 2,0 inch


Tabelle Damen: Abstand Boden-Handgelenk entspricht folgenden Schlägerlängen:

69,0 - 74,0 cm minus 1,0 inch
74,0 - 79,0 cm minus 0,5 inch
79,0 - 84,0 cm Eisen 5 = 37 inch
84,0 - 89,0 cm plus 0,5 inch
89,0 - 94,0 cm plus 1,0 inch
94,0 - 99,0 cm plus 1,5 inch
99,0 - 94,0 cm plus 2,0 inch

Ermittelung der Griffstärke

Die richtige Griffstärke ist sehr wichtig im Golfspiel. Viele Verkäufer wissen nicht, wie die korrekte Anpassung erfolgt bzw. es fehlt an den Möglichkeiten zur Anpassung selbst.

Mit folgender Tabelle kannst Du selbst Deinen Wert bestimmen. Der Griff kann nur im montierten Zustand am Golfschläger gemessen werden. Messpunkt ist 2 inch (ca. 5 cm) unterhalb der Griffkappe.

Länge Handgelenk bis Fingerspitze Länge Mittelfinger
5,1 - 7,6 cm 7,6 - 10,2 cm 10,2 cm plus
unter 14,5 cm Junior

14,6 - 16,5 cm Lady Lady +1/64 Lady +1/32
16,6 - 17,8 cm Man -1/64 Man Man +1/64
17,8 - 19,7 cm Man Man +1/64 Man +1/32
19,7 - 21,0 cm Man +1/64 Man +1/32 Man +1/20
21,0 - 22,2 cm Man +1/32 Man +1/20 Man +1/12
22,2 - 24,8 cm Man +1/16 Man +1/12 Man +1/10


Die normale Griffstärke für Golfschläger beträgt für
Männer = 22,8 mm Durchmesser und für
Frauen = 21,7 mm Durchmesser

Kinderhände können nicht als Standard-Griffstärke benannt werden!

Korrektur der Größen
- zum Standard-Durchmesser addieren oder subtrahieren -

1/64 = 0,4 mm
1/32 = 0,8 mm
1/20 = 1,3 mm
1/16 = 1,6 mm
1/12 = 2,1 mm
1/10 = 2,5 mm

Bis bald Eure Redaktion

Funktionsbekleidung

Wer sich noch nicht mit dem Thema befasst hat und immer noch in Baumwolle auf den Golfplatz geht, der sollte sich die nachfolgenden Informationen genauer durchlesen. Für die Profis unter euch können die Infos eventuell nützlich sein günstiger an bestimmte Teile zu gelangen.

Fangen wir mit dem an, was auf der Haut liegt:



Wie jeder weiss, ist Schwitzen eine der unausweichlichen Unannehmlichkeiten beim Golfsport. Der eine schwitzt etwas mehr als der andere, aber ohne kann dieser Sport einfach nicht ausgeübt werden. Durch das Schwitzen bildet sich ein Schweissfilm auf der Haut, der durch Verdunstung für Kühlung und somit für eine konstante Körpertemperatur sorgt. Dies ist so lange auch OK, so lange man auf gleichem Niveau Energie erzeugt. Das soll heißen: solange zuviel Wärmeenergie durch ständige, gleichmäßige Kühlung der Haut ausgeglichen wird. Wird diese Energieerzeugung beendet ( am 18. Loch... ), kühlt die Haut aus, weil der Schweissfilm weiterhin auf der Haut liegt. Jeder kennt das Phänomen nach dem Sport: wenn man sich nicht duschen konnte, beginnt das Frieren.


Baumwollbekleidung hat erst einmal einen netten Effekt. Die Baumwolle saugt den Schweiss von der Haut auf. Somit bleibt weniger Schweiss auf der Haut zurück, die zu Unterkühlung beitragen könnte. Das liegt an dem Hohlraum, der in der Baumwollfaser von Natur aus vorhanden ist. Nun hat sich die Bauwollfaser vollgesaugt und der Schweiss muss jetzt verdunsten, um wieder neuem Schweiss (Feuchtigkeit) Platz zu machen.


Beim Golfspielen produziert der Körper aber leider mehr Schweiss als die Baumwolle aufnehmen kann, bzw. die Feuchtigkeit braucht sehr lange bis sie verdunstet ist, weil die Baumwolle sie quasi festhält. In der Folge bleibt das Shirt nass und kühlt weiterhin den Körper. Unterkühlungen und Erkältungen sind schon mal die Folge. Nachlassende Beweglichkeit kommt hinzu. Rückenschmerzen können schneller beginnen und die Muskeln arbeiten nicht mehr im optimalen Wärmebereich, was Kraftverlust bedeutet.



Moderne Funktionstextilien beruhen auf folgenden Grundlagen:

Die heutigen synthetischen Fasern sind extrem fein geworden. Früher wurde ein syntetisches Garn aus wenigen Einzelfilamentengarnen zusammengedreht. Man muss sich vorstellen, dass z.B. 12 feine Fasern ein Garm in einer Stärke von 100 den (Denier) ergeben haben. Mittlerweile sind die Einzelfilamente so fein geworden, dass wir Garne im Sportbereich von 100 den mit 144 Filamenten benutzen.


Ausgehend von der Betrachtung der Oberflächen der alten Garne (100 den mit 12 Filamenten) hat sich bei den neuen Garnen die Oberfläche, die in einem Garn vorhanden ist, um ein vielfaches erhöht. Dazu kommt auch, dass synthetische Fasern keine Feuchtigkeit aufnehmen. Und genau diese beiden Eigenschaften helfen einem Sportler zu besseren Leistungen!


Warum ist das so? Ganz einfach erklärt: Aufgrund der feinen Filamente entsteht eine Art Löschblatteffekt. Dieser Effekt saugt den Schweiss von der Haut. Die im Garn vorhandene höhere Oberfläche (die Oberfläche ist gegenüber Baunwollgarnen extrem erhöht) verteilt die Feuchtigkeit auf ein größeres Flächenvolumen, was zu einer schnelleren Verdunstung führt. Es kann somit öfter und mehr Schweiss von der Haut wegtrasportiert werden. Die Kleidung fühlt sich weniger nass an, wenn man sich auf der Drivingrange eingeschlagen hat, bzw. ist schneller wieder trocken. Die Muskulatur bleibt warm und der Mensch ist leistungsfähiger ohne weiteres Verletzungsrisiko, denn warme Muskulatur verletzt sich nicht so schnell. Muskelkater und Muskelfaserrisse treten in geringerem Maße auf.

Jetzt sollte dir das Grundprinzip erst einmal klar sein. Aber es geht noch viel weiter. Du hast zum Beispiel eine Funktionsjacke gekauft. Super! Aber mit einem Baumwollshirt darunter ist das so gut wie für die Katz. Warum ist das so?

Die Verdunstung, die aufgrund der Mikroporen im Jackenmaterial in Form von Wasserdampf (Verdunstung = Wasserdampf) schnell nach außen dringen könnte, wird überhaupt nicht ausgenutzt. Die Jacken hätten eine höhere Verdunstungskapazität! Nun benötigt die Baumwolle aber eigentlich viel Wind um schneller abtrocknen zu können. Wegen des Windes zieht man aber eine Jacke an!. Folglich bleibt das Baumwollshirt länger nass als gewollt. Auf einem synthetischen Shirt verdunstet der Schweiss schneller und kann durch die Mikroporen der Jacke nach außen dringen. Die Nässe staut sich somit nicht unter der Jacke und der Körper kühlt nicht aus und fühlt sich trockener an.


Bei heißem Wetter helfen die heutigen Funktionsshirts, die aus Coolmax, Topcool oder anderen Materialien wie Tactel etc. hergestellt werden, den Körper trockener und nicht so schweissnass wie Baumwolle zu halten.


Polyestergarne stinken! Das weiss eigentlich jeder. Aber warum? Weil Polyester auf Essigbasis hergestellt wird. Polyamidgarne riechen bei weitem nicht so schnell nach Schweiss.

Auch gegen den eigentlichen Schweissgeruch hat die Textilindustrie ein Gegenmittel gefunden. Es heißt Silberionisierung. Mit Silberionen (Silbersalzen) ausgerüstete Textilien verhindern die Bakterienvermehrung auf dem Shirt und der Haut, die für den Geruch mit verantwortlich ist. Die Silberionen haften fest an den Garnen und können so gut wie nicht ausgewaschen werden. Die Geruchsbeseitigung ist somit dauerhaft und umwelt.- und hautverträglich.
Diese neuen Garne können auch nicht kratzen, weil sie so fein geworden sind - feiner als die feinsten Tierhaare - und wen kratzt schon ein Kaninchenhaar? Neue Funktionsgarne kratzen nicht!
Wenn du wirklich darüber nachdenkst, solltest du es mal mit Funktionsware probieren. Auch wenn du mich jetzt beschimpfst, aber die beste Adresse zum Testen zum kleinen Preis sind die Discounter wie z.B. Aldi. Hier bekommt man hoch funktionelle Sporttextilien zum kleinsten Preis. Die Winter-Softshell-Laufjacken zum Beispiel sind der absolute Hammer. Für unter 20 Euro gibt es ein Material, dass im Fachhandel eher 149 Euro kostet. Die Herstellung in größerer Menge machts eben billiger. hydophil


Wir, von die Jugend golft.com, werden die Angebote im Auge behalten und beizeiten Tips geben, wann sich was lohnt. Immer hier auf dieser Seite.

Eure Redaktion